Wolfgang Holzmair & Markus Vorzellner

Klassische Kammermusik

 

19:00 Uhr: Preludio al Concerto

 

Wolfgang Holzmair, Bariton

Markus Vorzellner, Klavier

 

Lieder und Chansons aus Theresienstadt u.a. von Viktor Ullmann, Pavel Haas, Hans Krása, Gideon Klein, Adolf Strauss, Martin Roman und Ilse Weber

 

Theresienstadt. Das steht für Ghetto, Hunger, Seuchengefahr, für überfüllte Quartiere, inhumane hygienische Zustände, Angst vor Deportation, körperliche und seelische Entkräftung. Theresienstadt ist aber auch Synonym für Nazi-Propaganda („Der Führer schenkt den Juden eine Stadt“), für das Vorgaukeln mustergültigen jüdischen Lebens. Ein Täuschungsmanöver der perfidesten Art, das auch deshalb gelingen konnte, weil die vielen dort inhaftierten Künstler innerhalb gewisser Freiräume kulturelle Aktivitäten der unterschiedlichsten Art entfalteten: Konzerte, Opern- und Theateraufführungen, Kabarett, Lesungen, Ausstellungen. Das Konzert wird moderiert und einen Bogen vom klassischen Liedgenre bis hin zur Unterhaltungsmusik spannen, alles Musikstücke, die auch heute im gängigen Repertoire gut aufgehoben wären. Wolfgang Holzmair

 

 

MINORITEN WELS DI. 18. JÄNNER 2022 19:30 UHR

 

Preis: € 24